LaserZahnheilkunde
LaserZahnheilkunde 5 (2008), Nr. 2     23. Dez. 2008
LaserZahnheilkunde 5 (2008), Nr. 2  (23.12.2008)

Seite 99-101


Die Bearbeitung einer profunden Karies mit dem Nd:YAG-Laser
Gutknecht, Norbert / Gräber, Hans-Georg / Renziehausen, Rasmus
In einer in vitro Untersuchung an 25 tief kariös zerstörten extrahierten Zähnen konnte nachgewiesen werden, dass nach einer vorher mechanischen Exkavation das verbleibende kariöse Dentin, mit Hilfe eines gepulsten Nd:YAG-Lasers bei einer Einstellung von 15 pps und 1,25 W, verdampft werden kann. Des weiteren kann bei einem noch hohen mineralischen Restanteil des infizierten Dentins dieser Rest mit dem darunterliegenden, nicht infizierten Dentin verschmolzen werden. Somit werden beide Hauptforderungen an eine CP-Behandlung, nämlich Keimreduktion und Strukturumwandlung kariösen Dentins mit Hilfe des hier angewandten Lasers, erfüllt.

Schlagwörter: Karies, Nd:YAG-Laser, Bakterienreduktion, Strukturumwandlung